Zwei Schwestern – ein Ziel

Mtoto wa Tanzania – Deutschland e.V. wurde vor 10 Jahren von den Borkenern Edmund und Maria Huvers mit dem Ziel hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen gegründet.. Vor zwei Jahren bat die Ibbenbürenerin Jasmin Wollert beim Aufbau einer ähnlichen Hilfsorganisation in Afrika die Borkener mit ihrem Know how um Unterstützung. Die Mana Foundation e.V. wurde gegründet und Edmund Huvers zusammen mit Jasmin Wollert Vorsitzende. Beide Organisationen haben ihren Sitz in Borken und unterstützen sich gegenseitig erfolgreich bei ihrer Arbeit.

Malaria ist nicht besiegt!

Heute ist Welt-Malaria-Tag. Vor Ort in Tansania konnten wir immer wieder erleben wie gefährlich diese Krankheit ist. Wir konnten aber auch helfen, für nur 5 Euro für Medikamente konnte der kleinen Mariam geholfen werden. Fünf Euro konnten Leben retten.

Fakten zu der gefährlichen Tropenkrankheit

Malaria wird auch als Sumpffieber oder Wechselfieber bezeichnet. Übertragen wird die Krankheit vor allem durch Stechmücken in den Tropen und Subtropen. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation gab es im Jahr 2010 weltweit etwa 660.000 Todesfälle durch Malaria, 90 Prozent davon in Afrika. Malaria kann mit Medikamenten geheilt werden. In vielen Ländern kommt es zu Todesfällen, weil es an medizinischer Versorgung fehlt.

Ein Symptom der Malaria ist hohes Fieber, das oft wiederkehrt. Außerdem kommt es zu Schüttelfrost, Beschwerden des Magen-Darm-Trakts und zu Krämpfen. Besonders bei Kindern kann die Krankheit schnell zu Koma und Tod führen.

Impfen kann man sich gegen Malaria nicht. Um eine Infektion zu vermeiden, sollte man sich in Risikogebieten vor allem gegen Insektenstiche schützen.

Die Bezeichnung Malaria kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „schlechte Luft“.

Maria Huvers stand der kleinen Mariam bei der Behandlung bei.

Benefizspiel Schalke04 gegen Borken Turmkieker 17. Juni 2022

Fußball spielen für den guten Zweck – darum geht es beim Benefizspiel der „Schalke 04 Traditionsmannschaft“ am Freitag, 17. Juni 2022, in der Netgo-Arena im Sportpark am Trier. Die „Schalke-Traditionself“ wird gegen die Borkener Stadtauswahl „Turmkicker“ antreten.

Das Hauptspiel wird voraussichtlich um 19.04 Uhr angepfiffen. Im Voraus wird eine Borkener D-Jugend Stadtauswahl gegen eine DFB-Stützpunktmannschaft oder eine D-Jugend des FC Schalke 04 spielen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt und auch Unterschriften und Bilder mit Spielern der „Schalke-Traditionsmannschaft“ werden möglich sein.

Eintrittskarten sind in der Tourist-Information, Markt 15, in Borken, im Ticket-Center der Borkener Zeitung und bei den Sponsoren (Autohaus Tönnemann, Hetkamp GmbH, Kanalservice Wansing, netgo GmbH, Stadtwerke Borken sowie VR-Bank Westmünsterland) erhältlich.

Erwachsene zahlen im Vorverkauf 5 Euro, an der Abendkasse 8 Euro. Der Eintritt für Kinder unter 1,04 Meter Körpergröße ist kostenfrei. Sie benötigen dennoch Freikarten, damit die Stadt Borken das Platzkontingent steuern kann. Ohne Freikarte ist ein Einlass nicht möglich.

Der Erlös der Veranstaltung aus Sponsorengeldern, Eintrittsgeldern und Spenden kommt u.a. a.der
der gemeinnützigen Organisation Mtoto wa Tanzania – Deutschland e.V. zugute. Organisatoren der Veranstaltung sind die SG Borken, die H.S. Vertriebs GmbH und die Stadt Borken.

Fussballweltstar Klaus Fischer trifft unsere Borkener Hilfsorganisation
Herzliche Einladung
Das Sponsorenteam mit Edmund Huvers
Unsere Mannschaft mit Bundestagsabgeordneter Anne König und Melina Glouthchev (Spielerin 2. Bundesliga)

Wasser bedeutet Leben

Water means life. For people and also for plants. We can help in many ways with your support. Like here in our project in Arua/Uganda.

Wasser bedeutet Leben. Für Menschen und auch Pflanzen. Wir können on vielfältiger Weise durch Eure Unterstützung helfen. Wie hier in unserem Projekt in Arua/Uganda.

750,00 € Spende Weihnachtstaler Aktion des Modehaus Cohausz in Borken

Dank an alle Spender*innen die uns bei der Weihnachtstaleraktion vom Modehaus Cohausz unterstützt haben.

COHAUSZ WEIHNACHTSTALER – Wir spenden 4.500 Euro für lokale Vereine und Projekte!
Mit unserer Aktion „COHAUSZ WEIHNACHTSTALER“ haben wir in der Weihnachtszeit Eure Einkäufe in Spendentaler umgewandelt. Im Vorfeld hatten wir aus vielen Bewerbungen sechs lokale Vereine und Projekte ausgelost, für die Ihr Eure Cohausz-Taler nach einem Einkauf in unseren Geschäfte @meincohausz @mein.pico und @mein.coco abgeben konntet.
Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung, die wir in den letzten 2 Jahren erhalten haben und freuen uns auf diesem Weg etwas zurückgeben zu können. Die umgerechneten Taler ergeben eine Spendensumme von insgesamt 4.500 Euro, die wir heute den Vereinen und Projekten übergeben konnten.

Sechs tolle Projekte und Vereine mit engagierten Teams, die sich sicherlich auch in Zukunft über Zuwendungen freuen! Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg mit Euren Vorhaben!

  • 1.750€ für die Lebenshilfe Borken und Umgebung und das Projekt „Digitalisierung für Menschen mit Behinderung“
  • 750€ für „MTOTO wa Tanzania“ und das Projekt „Foodgarden in einem Kinderdorf in Tanzania“ / https://www.facebook.com/Mtoto-wa-Tanzania-Deutschland-eV-164590320361113
  • 650€ für die jungen LandFrauen im Kreis Borken und Ihr Projekt „tiergestütztes Kinderhospiz“
  • 500€ für den Förderverein Gymnasium Mariengarden Burlo
  • 450€ für den RC Borken-Hoxfeld und ihre vereinsübergreifende Olympiade als Teil der Jugendarbeit
  • 400€ für die Federfreunde Borken und die Belebung des Vogelpark Borken im Stadtpark Borken